Facelift in Stuttgart

Facelift in der SOHO KLINIK Stuttgart

Facelift | Stuttgart für jüngeres und frischeres Aussehen

Strafft Falten und Kontur effektiv

Fakten zum Facelift / Gesichtsstraffung
OP-Dauer: abhängig vom OP-Umfang und von der OP-Methode
Operationsmethoden: Mini Lifting (Entfernung Hautüberschuß), SMAS-Lifting
Kosten: 4.500 Euro - 12.000 Euro
Narkoseart: Lokalanästhesie, Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 - 2 Nächte
Experten: Dr. Johannes Schmitt, Dr. Wolfgang Vetter, Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle
Nachsorge: Kühlen, Ruhe, Fadenzug
Gesellschaftsfähig: 12 - 16 Tagen
Arbeitsfähig: nach 8 - 12 Tagen
Sport: nach 5 - 6 Wochen

Das Facelift in der SOHO KLINIK | Stuttgart ist durch die breit gefächerte Vielfalt an Behandlungsmöglichkeiten inzwischen für nahezu jedermann möglich. Es hindert manchmal nur der Mut daran, diesen Schritt zu gehen.

Das Gesicht ist noch vor der Figur, der Stimme, dem Geruch und der Gestik, eines der ersten Dinge, die beim Kennenlernen wahrgenommen werden. Neben der Wahrnehmung der Anderen hat aber die Selbstwahrnehmung einen großen Stellenwert. Der Blick in den Spiegel ist die visuelle Wahrnehmung des eigenen Ichs.

Unser Gesicht begegnet uns wenigstens zweimal am Tag: in der Früh und in der Nacht, kurz vor dem Zubettgehen. Aber auch während des Tages unterliegt unser Gesicht unserer Prüfung. Selten lassen wir die Möglichkeit aus unsere Aussehen zu überprüfen, wenn sich diese uns bietet. Fühlen wir uns aber auch so, wie wir uns von außen sehen? Nun ist der Schritt von der Unzufriedenheit mit dem, was wir in unserem Spiegelbild sehen und dem wie es durch ein chirurgisches Facelift sein könnte, nicht zu unterschätzen. Schon in kleinen Schritten können wir jedoch Abhilfe schaffen.

Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Partner JOY Programm für MOTIVA Brustimplantate
Hervorragende Bewertungen bei ProvenExpert
Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Stuttgart auf jameda

Facelift, SMAS-Lift, Mini-Lift und Co - Operationsmethoden

Mini-Facelift

Bei schwacher Ausprägung der Erschlaffung der Gesichtszüge genügt bei der Wahl des geeigneten Faceliftings ein sogenanntes Mini-Lifting. Bei dieser Variante des Faceliftings wird lediglich die Haut durch die operative Entfernung von Überschüssen gestrafft (singuläre Gesichtsstraffung). Zu berücksichtigen ist bei dieser Wahl dieser Form des Faceliftings, dass kein dauerhaftes Ergebnis erzielt werden kann. Zudem fehlt ein Hebeeffekt im Bereich des Halses. Es eignet sich lediglich für erste Anzeichen von erschlaffter Haut, beispielsweise im Bereich der Kinnlinie. Beim Minilifting als reines Hautlifting ist die Möglichkeit der Reposition abgesunkener Gesichtspartien begrenzt.

Schönheitschirurgen mit plastisch ästhetischer Facharztausbildung empfehlen deshalb immer die ergänzende Straffung des darunter liegenden Bindegewebes sowie des zur Haut gehörenden Muskelgewebes. Die Einbeziehung des Muskelgewebes ist beispielsweise bei der chirurgischen Entfernung stark hängender Wangenpartie zwingend notwendig.

Facelift in der SMAS-Technik - das SMAS-Lift

Beim mehrschichtige Facelifting (SMAS LIFT), wird das SMAS gezielt angehoben und gestrafft. Mit der Abkürzung SMAS ist das sogenannte Superficial Musculo Aponeurotic System gemeint. Im Wesentlichen beinhaltet dies im Gesicht anantomisch das Platysma und die Kapsel der Ohrspeicheldrüse. Die Lappenränder im Wangenbereich und unter dem Ohr werden mit Fixationsnähten befestigt, um das SMAS erst zu verlagern und dann final zu fixieren. Die Straffung dieses Systems bewirkt eine besonders harmonische und anhaltende Verjüngung der Gesichts- und Halskonturen.

Wesentlich für den Erfolg des Facliftings ist die Art und Weise, wie der plastische Chirurg das Platysma verlagert. Die Platzierung zusätzlicher Fixationsnähte unter dem Platysma Muskel optimiert die Kontur des erschlafften Halses zusätzlich und verringert das Risiko typischer Komplikationen bei einem großen Facelifting, das den Hals mit einbezieht.

Operationsmethoden der Experten in der SOHO KLINIK

Je nach Befund und gewünschtem Operationsumfang kommen in der SOHO KLINIK beide Operationsmethoden zum Einsatz. Die Patientin, die sich mit einem großen Facelift noch nicht anfreunden kann und deren Gesichtsalterung sich noch nicht im ausgeprägten Stadium der Erschlaffung befindet, entscheidet sich für ein Fadenlifting oder für ein Minilifting. Patienten mit ausgeprägterem Befund bzw. einem größeren Hautüberschuss, die zum größeren operativen Eingriff bereit sind, werden von Herrn Dr. Vetter, Herrn Dr. Schmitt und Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle nach den SMAS-Techniken operiert, die eine besonders harmonische und anhaltende Verjüngung der Gesichts- und Halskonturen bewirken.

Ablauf eines Facelifts mit der SMAS-Technik

Die reine Operationszeit beim SMAS-Facelift beträgt etwa zwischen 3 und 5 Stunden und wird entweder im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt. Die Schnittführung verläuft meist entlang des Haaransatzes oder im Haaransatzes und dann vor und hinter den Ohren. Nach aktuellen medizinischen Standards in der plastisch ästhetischen Gesichtschirurgie liegt der Schwerpunkt des behandelnden Chirurgen sowohl auf der Straffung der oberen Hautschicht, als auch auf der Straffung der tieferliegenden, aus Muskulatur, Bindegewebe und Fett bestehenden Strukturen, die auch kurz SMAS genannt werden. Diese Strukturen (SMAS) löst der Chirurg zunächst und kann sie dann in die verschiedenen Richtungen spannen und somit die Gesichtspartien straffen. Nach der Straffung des SMAS glättet er die darüberliegende Hautschicht und entfernt den durch die Straffung entstandenen Hautüberschuss. Im Anschluß werden die Hautränder möglichst spannungsfrei vom Chirurgen vernäht.

Das SMAS-Lifting umfasst mehrere Varianten bzw. Unterformen. Bei der Variante "S-Lift" wird ein Hautschnitt S-förmig gesetzt. um etwas Haut zu entfernen und das Gewebe zu straffen. MACS (Minimal Access Cranial Suspension) ist eine weitere Variante, die minimalinvasiv, also nur über kleine Zugänge erfolgt. Über diese wird das Gewebe angehoben, Überschüsse werden entfernt und mehrere Fäden zur Befestigung eingesetzt.

Die Schnittführung vor dem Ohr wird in der Regel intratragal/posttragal, also hinter dem Knorpelansatz der äußeren Ohrmuschel durchgeführt, da so die Narbe nicht sichtbar ist. Nur bei sehr ausgeprägtem Knorpelansatz, wird der Schnitt vor den Knorpel gesetzt.

Teilbereiche der Gesichtsstraffungen

Nicht in jedem Fall bedarf es einer Korrektur des kompletten Gesichts bei einem Facelifting. Oft genügt auch nur die chirurgische Korrektur einzelner Gesichtspartien, um wieder ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen, mit dem Sie sich als Patientin bereits wohl fühlen können. Häufig als störend empfunden wird der müde Gesichtsausdruck. Hierfür sind hängende Augenlider, die herabgesunkenen Augenbrauen sowie ausgeprägte Tränensäcke verantwortlich. Hierfür nutzen die Schönheitschirurgen bei der Lidstraffung spezielle Schnittführungen, bei denen die Narben später ebenfalls kaum sichtbar sind. Ursache kann auch die abgesunkene Stirn sein, so dass ein Stirnlift angezeigt wäre. Erschlafft wirkende Wangen werden oftmals von Natur aus durch sehr wenig ausgeprägte Jochbeine verursacht. Hier können die Schönheitschirurgen anstelle des Facelifts nach dem S-Lift- oder SMAS-Prinzip auch mit Implantaten bei der Wangenkonturierung Abhilfe schaffen. Bei optischen Schwächen im Bereich des Halses/Kinns kann eine Doppelkinnentfernung ausreichen, beim Schwächen im Profil könnte eine Kinnplastik zum optischen Ausgleich führen.

Fazit: Es gibt inzwischen für jede Art Hauterschlaffung im Gesicht die passende Technik des Facelifts. Deshalb erfassen die Ärzte Dr. Johannes Schmitt, Dr. Wolfgang Vetter und Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle in der Stuttgarter Klinik ab dem ersten Gespräch die Wünsche und Voraussetzungen seiner Patienten sehr genau. Wir wählen für jeden Patienten stets die Operations- und Behandlungsmethode aus, die beim geringst möglichen Risiko die größten Erfolgschancen verspricht.

Facelift | Stuttgart - ambulant oder stationär?

Unabhängig davon,  ob Sie aus Stuttgart und Umgebung kommen oder einen längeren Anfahrtsweg haben, bleiben Sie nach einem Facelift für eine Nacht in stationärer Überwachung bei uns in der Klinik.

Kosten Facelift | Stuttgart

Die Kosten hängen vom Umfang des gewünschten Facelifts ab. Im Beratungsgespräch besprechen unsere Experten mit Ihnen, welcher Umfang des Eingriffs notwendig ist, um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erhalten. Die Kosten werden zwischen 5.000 Euro und 10.000 Euro liegen.

Facelift als Mini-Facelift oder in SMAS-Technik

In den Kosten enthaltene Zusatzleistungen:

  • Preisgarantie über 6 Monate
  • alle BeratungsgesprächeHilfestellung beim Abschluss einer Folgekostenversicherung und Finanzierung des Facelifts
  • Anästhesie, stationärer Aufenthalt für eine oder zwei Nächte mit Verpflegung
  • 24h-Notfall-Telefon Ihre Operateurs
  • alle notwendigen Medikamente im Rahmen der OP
  • unbegrenzte Anzahl an Nachkontrollen

Lassen Sie sich von unseren Experten zum Facelift beraten!

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.

Unsere Experten

Dr. med. Wolfgang Vetter, Facharzt für Plastische Chirurgie

In der SOHO KLINIK in Stuttgart bieten Ihnen erfahrene Operateure um Dr. Johannes Schmitt ein umfangreiches Angebot an plastischen und ästhetischen Eingriffen der Gesichtschirurgie an.

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
und Facharzt für Chirurgie, Honorararzt

Dr. MED. WOLFGANG VETTER

"Ich halte das Facelift in der SMAS-Technik für die sinnvollste OP-Technik, da hier die Patientin bzw. der Patient auf Lange Sicht gesehen den größten Nutzen hat."

Dr. Johannes Schmitt - Leiter der Klinik

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Leiter der Klinik

Dr. MED. JOHANNES SCHMITT

Im Bereich der Gesichtschirurgie ist das Facelift bei Frauen und Männern einer unserer Schwerpunkte in der SOHO KLINIK, das meine Kollegen und ich mit viel Leidenschaft gerne operieren.

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

PROF. DR. DR. MED. FLORIAN STELZLE

Das Facelifting sehe ich als eine der Königsdiziplinen im Bereich der ästhetischen Gesichtschirurgie an.

Das Gesicht ist Ausdrucksort des Individuums und der wichtigste Kommunikationspunkt zwischen uns Menschen. Mehr als irgendeine andere Region vereint das Gesicht eine Vielzahl von Funktionen mit ästhetischer Präsenz.

Ablauf

FACELIFTING: Ablauf von der Beratung bis zur Nachsorge

Dr. Schmitt und sein Team führen Facelifts bereits seit vielen Jahren durch. Mit ihrer Erfahrung und ihrer fundierten Ausbildung beraten sie Sie gern ausführlich zu den verschiedenen Methoden.

  1. TERMINVEREINBARUNG
    Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin telefonisch unter 0711 57 60 450. Die Beratungsgebühr beträgt einmalig 60 Euro und wird Ihnen auf die Operationskosten angerechnet, sofern Sie sich für das Facelifting oder eine andere Behandlung entscheiden.
  2. BERATUNG
    Dr. Johannes Schmitt berät Sie ausführlich über die Möglichkeiten des Liftings, die in Ihrem Fall zum gewünschten Ziel führen können. Sie entscheiden danach, wie Sie den Weg weitergehen und Ihren Wunsch in welchem Umfang realisieren möchten.
  3. FINANZIERUNG IHRES LIFTINGS
    Sofern Sie Ihre Wunsch-OP durch Unterstützung eines Finanzierungsinstituts realisieren möchten, können Sie sich an Anbieter wie beispielsweise www.medkred.de oder www.medipay.de wenden. Wir helfen Ihnen gerne, wenn Sie hierbei Unterstützung benötigen.
  4. OP-PLANUNG + MEDIZINISCHE AUFKLÄRUNG
    Im Vorfeld eine Facelifts ist die sorgfältige Vorbereitung der Gesichtshaut durch eine qualifizierte Fachkosmetikerin empfehlenswert. Im medizinischen Aufklärungsgespräch wird Sie Herr Dr. Schmitt über die wichtigen medizinischen Aspekte des geplanten Eingriffs informieren und Ihnen diese Erläutern. Etwaig notwendige medizinische Voruntersuchungen vor Ihrem Eingriff bespricht er mit Ihnen. Der zeitliche Ablauf, den OP Termin und die Nachsorge-Termine, plant mit Ihnen das Personal vom Patientenmanagement der Klinik.
  5. NARKOSEGESPRÄCH
    Im Vorfeld Ihres Faceliftings finden zwei Gespräche mit dem Narkosearzt statt, der sie über die medizinischen Fakten der Narkose aufklären und Ihre Anamnese mit Ihnen besprechen wird.
  6. AM TAG DES FACELIFTINGS
    Die Aufnahme erfolgt am Tag der OP durch eine OP-Schwester oder einem anderen Mitglied des medizinischen Fachpersonals der Klinik. Bitte kommen Sie möglichst ungeschminkt. Sie werden in einem ausreichend großen Zeitfenster vor dem tatsächlichen Startpunkt zu Ihrer OP einbestellt. Sofern aus medizinischen Gründen eine Entlassung noch am OP Tag möglich und von Ihnen gewünscht ist, kann am späten Nachmittag/Abend die Abholung durch eine Ihnen vertraute Person erfolgen. Hierfür ist dann zu gewährleisten, dass Sie auch in der Nacht nicht alleine zu Hause sind.
  7. NACHSORGE
    Die Kontrolltermine nach dem Facelift erfolgen in regelmäßigen Abständen, die aus medizinischer Sicht der Heilungsverlauf bedingt. Diese werden persönlich oder telefonisch mit Ihnen vereinbart.
  8. SICHERHEIT
    Damit Sie sich nach Ihrem Minilift / Facelift auch zu Hause rundum sicher fühlen können, erhalten Sie die Handynummer Ihres Operateurs. Er ist Tag und Nacht für Sie erreichbar.

Was kostet ein Facelifting?

Für den Gesamtpreis eines Faceliftings sind viele Faktoren ausschlaggebend. Die SOHO KLINIK erstellt Ihnen gerne ein individuell auf Sie zugeschnittenes Angebot. Unter 0711 57 60 45-0 erteilt Ihnen das Team gerne eine Preisauskunft.

FAQ zum Thema Facelift Stuttgart

Besteht das Risiko, dass das Gesicht nach einem Lifting maskenhaft aussieht?

Um ein „maskenhaftes“ Erscheinungsbild zu vermeiden, empfiehlt sich vor der OP die sorgfältige Behandlung der Haut durch eine qualifizierte Kosmetikerin. Bekannte OP-Techniken werden vor allem beim Facelift ständig weiterentwickelt und neue OP-Techniken werden sukzessive umgesetzt. Die richtige Operationstechnik ist unbedingt das sogenannte SMAS-Lift. Dabei wird zusätzlich zur obersten Hautschicht auch das darunter liegende (Muskel-)Gewebe gestrafft. Das Ergebnis wirkt deutlich natürlicher.

Welche Vorbereitung der Haut ist für ein Facelift sinnvoll?

Wenn Sie sich für ein chirurgisches Facelifting entscheiden, sollten Sie Ihre Haut gut darauf vorbereiten, um den Stress für die Haut abzufangen. Begeben Sie sich hierzu in die Hände einer professionellen Kosmetikerinnen, die sich im Bereich der präoperativen Vorbehandlung von Facelifts auskennt.

In welchem Alter sollte ein Facelift durchgeführt werden?

Es gibt keine konkrete Altersbegrenzung für ein Facelift. Einige Patienten entscheiden sich schon früh (Anfang 30) zur Behandlung, da bei ihnen der Alterungsprozess erblich bedingt ungewöhnlich früh eingesetzt hat oder vorausgegangene Eingriffe am Kieferknochen zu einem Hautüberschuss im Wangenbereich geführt haben. Erste Alterserscheinungen lassen sich leichter und schneller korrigieren und mit minimalinvasiven Mitteln für eine Zeit lang aufhalten. Mit dem chirurgischen Facelift erhält das Gesicht eine langanhaltende Gewebestabilisierung und Straffung des Gesichtsgewebes, die die weitere Hautalterung deutlich hinauszögert.

Wie sieht die Narbenbildung nach dem Facelift aus?

Die Schnittführung beim Facelift wird vorzugsweise an den Schläfen, direkt vor den Ohren und in der Hinterohrregion gesetzt, sodass spätere Narben möglichst unsichtbar sind. Unmittelbar nach dem Eingriff können die Narben noch gerötet sein. Nach einigen Wochen bis Monaten verblassen die Spuren der Operation erfahrungsgemäß soweit, bis sie nicht oder kaum mehr zu sehen sind. Durch längere Haare können die Narben zusätzlich kaschiert werden.

Wie dauerhaft ist das Operationsergebnis nach einem Facelifting?

Das chirurgische Facelift ist unter den ästhetisch-plastischen Eingriff eine der Operationen mit dem größten Verjüngungseffekt. Bis zu zehn Jahre können mit Ergänzungsbehandlungen erzielt werden. Die Operation selbst hat keinen Einfluss auf die Qualität des Hautgewebes, so dass der natürliche Alterungsprozess auch durch ein Facelift nicht aufgehalten wird. Haut und Gewebe werden im Laufe der Jahre erneut erschlaffen. Eine reine Hautstraffung wird im Ergebnis etwa ein bis zwei Jahre vorhalten. Das in der SOHO KLINIK bevorzugt durchgeführte SMAS-Lift hält oft sogar länger als zehn Jahre sein Operationsergebnis.

Wie lange ist das Gesicht nach einem Facelift angeschwollen?

In der Regel treten Schwellungen im Bereich des Gesichtes nach dem Facelift auf. Der Grad der Schwellung ist von Patient zu Patient sehr unterschiedlich, ebenso wie das Anhalten der Schwellung und der Heilungsverlauf. So wie es Patientinnen gänzliche ohne auftretende Schwellungen gibt, gibt es Patientinnen, die noch einige Wochen nach dem Eingriff mit Schwellungen zu kämpfen haben. Hier kann eine entsprechende Medikamententherapie schnell Abhilfe schaffen. In der Regel lassen die Schwellungen im Gesicht in den ersten beiden Tagen am stärksten nach. Für gewöhnlich bilden sich die Schwellungen in den ersten 3 Wochen vollständig zurück.  

Kann ein Facelift mit anderen ästhetisch-plastischen Eingriffen kombiniert werden?

Auf Wunsch bzw. je nach Befund, ist es möglich bzw. sinnvoll, das Facelift mit einem Stirnlifting, einem Halslifting oder einer Unterlid- und/oder Oberlidstraffung zu kombinieren.

Was ist ein kleines Facelift (Mini-Facelift)?

Es ist eine weniger umfangreiche Version des regulären Gesichtsliftings. Gerade jüngere Patient(innen) ist dies eine gern eingesetzte Methode, da meist noch keine starke Gewebeschwächung oder Faltenbildung eingesetzt hat. Hier findet keine aufwendige Präparation statt, sondern es wird nur die obere überflüssige Hautschicht entfernt. Es entstehen weniger und kleinere Narben; Nachteil:  eine deutlich kürzere “Haltbarkeit” des OP-Ergebnisse bevor die Haut wieder Erschlaffungserscheinungen zeigt. (ca.3 Jahre).

Welche Anästhesie-Methode setzt der Narkosearzt beim Facelifting ein?

Ich denke über Facelifting nach, fürchte mich aber vor einer Komplettanästhesie. Welche Anästhesie-Methode wird bei diesem Eingriff verwendet? Kann man sich ihm auch unter lokaler Betäubung unterziehen?

Ein facelift muss in Vollnarkose durchgeführt werden. Alles andere ist Stress für alle Beteiligte und endet in einem schlechten Ergebnis. Vollnarkosen sind heutzutage sehr risikoarm. Sie sollten sich wegen der Narkose nicht von dem Eingriff abhalten lassen.

Welche Schmerzen kommen auf mich zu?

Da der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt wird, werden Sie während der Operation nichts spüren. Auch nach der OP werden sich die Schmerzen für Sie normalerweise in Grenzen halten. Viele Patientinnen berichten in der ersten Zeit nach dem Facelift über ein Spannungs- und Taubheitsgefühl, das nach wenigen Wochen wieder nachgelassen hat. Auch von Schwellungen, gelegentlichen blauen Flecken und Rötungen wird berichtet. Unter Zuhilfenahme dekorativer Kosmetik sind diese optischen Beeinträchtigungen gut zu kaschieren. Spätestens nach 10 Tagen verschwinden sie von alleine.

Beauty Mood Auge

LID ODER STIRN?

Die Ausdruckskraft unserer Augen spielt bei der Körpersprache eine besondere Rolle. Wir können mit ihnen wortlos sprechen...

Weiterlesen

Beauty Mood Mann

NASENKORREKTUR FÜR EINE AUSGEWOGENE GESICHTSÄSTHETIK

Höckernase, Knollennase, Schiefnase & Co. werden von Frauen und Männern als Makel empfunden, da sie unserem natürlichen Empfinden...

Weiterlesen

Beauty Mood Frau

WENN SCHÖNHEITSSCHLAF & SCHLUPFLID-TAPES NICHT HELFEN: WAS TUN GEGEN HÄNGENDE AUGENLIDER?

Auffaltungen der Haut stehen im Zusammenhang mit der Gesichtsalterung. Das fällt im Bereich der Augenpartien...

Weiterlesen

Beauty Mood Blumen

FADENLIFTING: FACELIFT OHNE SKALPELL

Viele Menschen mit erschlafften Gesichtszügen lehnen ein operatives Facelift ab, weil sie den langwierigen Heilungsprozess ...

Weiterlesen

Magazin
Menü
SOHO KLINIK Stuttgart

SOHO KLINIK | Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Immenhofer Straße 21, 70180 Stuttgart

+49 (0)7 11 – 57 60 450

Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag: 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ich möchte eine Preisanfrage stellen

0711 57 60 45-0
E-Mail
Anfahrt