Brustvergrößerung Stuttgart

Brustvergrößerung in der SOHO KLINIK Stuttgart

  • Dauer des Eingriffsca. 90 Min.
  • NarkoseartVollnarkose
  • Klinikaufenthaltambulant/stationär
  • Frage: Wann ist man gesellschaftsfähig nach einer Schönheitsoperation? Gesellschaftsfähigkeit1-6 Tage
  • Kostenab 6.500 Euro

Brustvergrößerung (Mammaaugmentation)

Die Motivationen und Gründe für eine Brustvergrößerung können sehr individuell sein. Sie können sowohl Größe als auch Form und Straffheit betreffen. Manche Frauen empfinden ihre Brüste von Natur aus als zu klein. Andere fühlen sich durch Veränderungen nach Gewichtsveränderung, Schwangerschaft oder Stillzeit unwohl. Auch ungleiche Brüste können ein Grund sein. Allen gemein ist, dass die Frauen sich im eigenen Körper nicht wohl fühlen.

Veränderungen der Form und Größe im Zuge einer Brustvergrößerung (Mammaaugumentation) können jedoch eine kleine oder erschlaffte Brust wieder voll und schön aussehen lassen. Mit modernsten OP-Methoden gestalten Dr. Johannes Schmitt und sein Team von der SOHO KLINIK in Stuttgart die gewünschte Größe und Form nach Ihren Vorstellungen. Wobei eine schöne Brust nicht zwangsläufig eine große Brust sein muss. Eine Brust ist dann perfekt, wenn Sie sich mit ihr wohlfühlen.

Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Partner JOY Programm für MOTIVA Brustimplantate
Hervorragende Bewertungen bei ProvenExpert
Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Stuttgart auf jameda

Brustformen

Korrekturmöglichkeit durch eine Brustvergrößerung


Jede Form der Brust stellt andere Herausforderungen an den ästhetisch-plastischen Chirurgen. Die verschiedenen Brustformen sind häufig der Grund für den Wunsch der Patientinnen nach einer Korrektur der Brust.

UNTERENTWICKELTE BRÜSTE (MIKROMASTIE)

Ob eine Brust zu klein erscheint, ist selbstverständlich subjektiv. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass ein zu kleiner Busen (“Mikromastie” oder “Mammahypoplasie”) vorliegt, wenn die Brüste so klein sind, dass sie in ihren Proportionen nicht zu Körpergröße und Statur der Frau passen. Das kann von Natur aus der Fall sein, aber auch Schwangerschaft, Stillzeit und starke Gewichtsschwankungen können den Busen beeinflussen.

Korrekturmöglichkeit
Eine Mikromastie lässt sich durch eine Brustvergrößerung mit Implantaten sehr gut korrigieren. Bei dieser Variante ist eine Vergrößerung um mehr als eine Körbchengröße möglich. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett ist das nur bedingt der Fall.

HÄNGEBRÜSTE (MASTOPTOSE)

Auch ‚hängende Brüste‘ unterliegen der subjektiven Wahrnehmung. Sie können beispielsweise nach einer Schwangerschaft absinken oder im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses an Spannkraft verlieren.

Korrekturmöglichkeit
In der Regel lässt sich eine Mastoptose gut durch eine Bruststraffung korrigieren. Verlorenes Volumen kann im Zuge des Eingriffs durch den Einsatz von Implantaten wiederhergestellt werden.

Frage: Was ist Anisomastie?

ASYMMETRISCHE BRÜSTE (ANISOMASTIE)

Ungleiche Brüste – sogenannte Brustasymmetrien – sind völlig natürlich, denn jede Brust ist individuell. Sind die Unterschie- de allerdings sehr prägnant, sprechen Mediziner von Anisomastie, also von asymmetrischen Brüsten.

Korrekturmöglichkeit
Im Idealfall kann die kleinere Brust der größeren mit einer Brustvergrößerung anglichen werden. Ist ein größerer Volumen- zuwachs nötig, empfiehlt sich der Einsatz von Silikonimplantaten. Für kleinere Sprünge ist auch ein Aufbau mit Eigengewebe möglich.

tubulaere Brust

TUBULÄRE BRUST

Bei einer tubulären Brust ist der untere Quadrant der weiblichen Brust weniger entwickelt als der obere. Dadurch entsteht eine schlauchartige Form. Oft ist die Unterbrustfalte bei der tubulären Brust angehoben, sodass die Brüste stärker herabhängen.

Korrekturmöglichkeit
Für die Korrektur einer tubulären Brust eignet sich in der Regel am besten eine Brustvergrößerung mit Implantaten. Ist die ‚Fehlbildung‘ besonders ausgeprägt, kann allerdings eine komplette Korrektur nötig werden. In diesem Fall werden zusätzlich zur Vergrößerung auch eine Bruststraffung und/oder eine Brustwarzenkorrektur durchgeführt.

Veränderungen der Form und Größe können jedoch eine kleine oder erschlaffte Brust wieder voll und schön aussehen lassen. Mit Hilfe modernster OP-Methoden und Brustimplantaten der neuesten Generation sind wir in der Lage die gewünschte Größe und Form nach Ihren Vorstellungen zu gestallten. Auch Größenunterschiedes der Brust oder Asymmetrien können so ausgeglichen werden.

 

Ihre Operateure

Methoden der Brustvergrößerung
Methoden

Methoden der Brustvergrößerung

Wir bieten Ihnen in der SOHO KLINIK in Stuttgart verschiedene Operationstechniken und Methoden an. Je nach Ausgangssituation ist es manchmal auch sinnvoll die Brustvergrößerung mit einer Bruststraffung zu kombinieren. Welche Methode für Sie als Patientin am geeignetsten ist, um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erreichen, hängt neben Ihren persönlichen Wünschen auch von der Ausgangssituation ab. Ihre Wünsche und die Möglichkeiten werden in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen geklärt. Prinzipiell stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen kann eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten durchgeführt werden. Zum anderen ist eine Vergrößerung der Brüste auch mit Eigenfett (Brustvergrößerung mit Eigenfett) möglich.

VERWENDETES MATERIAL

Bei Brustvergrößerungen werden in 90 Prozent der Eingriffe Silikongel-Implantate verwendet. Sie bestehen aus einem formbeständigen (kohäsiven) Silikongel und einer mehrwandigen Hülle. Das macht sie sehr haltbar und sicher. Für Frauen, die ihre Brust stark vergrößern möchten, stellen Leichtimplantate eine weitere Möglichkeit der Brustvergrößerung dar.

SCHNITTFÜHRUNG

Die Silikonkissen werden durch einen kleinen Schnitt in die Brust eingesetzt. Es gibt verschiedene Operationszugänge, um Schnitt und Implantate bestmöglich zu platzieren und Narben minimal und unauffällig zu halten.

LAGE DER IMPLANTATE

Die Implantate werden über dem Brustmuskel (subglandulär), unter dem Brustmuskel (submuskulär) oder nur teilweise unter dem Brustmuskel (subpectoral) positioniert. Bei allen Varianten wird innerhalb der Brust ein Hohlraum geschaffen, in dem das Implantat platziert wird. Welches Verfahren genau für Sie passend ist, entscheidet sich im persönlichen Gespräch bei der OP-Planung

BRUSTVERGRÖßERUNG MIT EIGENFETT

Wünschen Sie sich lediglich eine moderate Brustvergrößerung, kann das Brustvolumen auch mittels Eigenfett erhöht werden. Bei dieser Variante kann der Busen um etwa eine Körbchengröße erweitert werden.

Bei dieser Operationsmethode wird das benötigte Fett wird Ihnen an Bauch, Hüfte oder Po abgesaugt und noch während des Eingriffs aufbereitet. Anschließend werden die so gewonnenen Fettzellen zur Brustvergrösserung in die Brust injiziert. Für die Fettabsaugung (Liposuktion) verwendet die SOHO KLINIK die wasserstrahl-assisiterte Methode (WAL/BodyJet). Ein Wasserstrahl löst hierbei schonend die Fettzellen aus dem Unterhautzellverband heraus und saugt sie ab. Für die Gefäße ist diese Technik besonders schonend

Wünschen Sie sich lediglich eine moderate Brustvergrößerung, kann das Brustvolumen auch mittels Eigenfett erhöht werden. Bei dieser Variante kann der Busen um etwa eine Körbchengröße erweitert werden.

Dr. med. Thomas Kuipers, Facharzt für Plastische Chirurgie

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Facharzt für Chirurgie

DR. MED. THOMAS KUIPERS

Dr. Thomas Kuipers ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Facharzt für Chirurgie. Er ist Mitglied der der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetische Chirurgen. In mehr als zwanzig Jahren als leitender Oberarzt am Marienhospital Stuttgart hat er nicht nur Tausende Brustvergrößerungen bei verschiedener Ausgangslage durchgeführt sondern auch Hunderte missglückter Ergebnisse erfolgreich korrigiert. Er ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Mammaaugmentation.

Dr. Johannes Schmitt - Leiter der Klinik

Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie,

DR. MED. JOHANNES SCHMITT

Wunsch-OP

VON DER ERSTEN BERATUNG BIS ZUR NACHSORGE – WIE LÄUFT DIE BEHANDLUNG IN DER SOHO KLINIK STUTTGART AB?

Dr. Thomas Kuipers und Dr. Wolfgang Vetter führen als Operateure ästhetische Brustkorrekturen wie die Brustvergrößerungen bereits seit vielen Jahrzehnten durch. Mit ihrer Erfahrung und ihrer fundierten Ausbildung beraten sie Sie gern ausführlich zu den verschiedenen Methoden und empfehlen Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Vorgehensweise.

  1. TERMINVEREINBARUNG
    Ihren Beratungstermin können Sie telefonisch unter 0711 57 60 450 zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr vereinbaren. Sofern Sie per E-Mail einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich gern an uns über das Kontaktformular.
  2. BERATUNG
    Im Beratungsgespräch wird einer unserer drei Fachärzte mit Ihnen über die Möglichkeiten eines solchen Eingriffs und über die Erfolgsaussichten sprechen. Sofern Alternativen in Frage kommen, sind diese auch Teil des Beratungs- und Aufklärungsgesprächs.
  3. FINANZIERUNG
    Sollten Sie hier Unterstützung benötigen, informieren wir Sie gerne.
  4. OP-PLANUNG + MEDIZINISCHE AUFKLÄRUNG
    Sobald Sie sich über den Termin zu Ihrer Wunsch-OP Gedanken gemacht haben, steigen wir gerne mit Ihnen in die Planung ein. Vorbereitend findet ein weiterer Termin mit Ihrem Operateur, Herrn Dr. THomas Kuiπers oder Herrn Dr. Wolfgang Vette,r statt. In diesen Termin nimmt der Operateur die Vermessung der Brust vor. Es erfolgt die medizinische Aufklärung zur OP anhand von medizinischen Aufklärungsbögen. Ein Informationsblatt erleichtert Ihnen die Zeit nach dem Eingriff zu hause und gibt Ihnen die notwendigen Verhaltenshinweise.
  5. NARKOSEGESPRÄCH
    Vorbereitend erfolgt ein Gespräch mit dem Narkosearzt. Um die Terminierung müssen Sie sich nicht selbst kümmern.
  6. AM OP-TAG
    Am OP-Tag kommen Sie nüchtern in die Klinik. Die OP-Schwester bereitet Sie auf den Eingriff vor. Der Narkosearzt und der Operateur führen noch ein Gespräch mit Ihnen, bevor es für Sie in den OP-Saal geht.
  7. NACHSORGE
    Die Entlassung aus der Klinik erfolgt am Morgen nach der OP. Sie können nach dem Eingriff den Operateur jederzeit persönlich telefonisch erreichen. Der erste Kontrolltermin erfolgt ca. 12 Tage nach dem OP-Termin in der SOHO KLINIK.
  8. SICHERHEIT
    Sie können nach dem Eingriff den Operateur jederzeit anrufen. Er ist für Sie rund um die Uhr mobil erreichbar.

WAS KOSTET EINE BRUSTVERGRÖSSERUNG?

Es gibt viele Faktoren, die den Gesamtpreis einer Brustvergrößerung beeinflussen. In der SOHO KLINIK in Stuttgart erhalten Sie ein individuell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Unter 0711/3188566 erteilt Ihnen das Team gern eine Preisauskunft. Gesetzliche und private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine Brust-OP nur, wenn sie medizinisch notwendig ist. Das kann körperliche aber auch psychische Gründe haben.

Ihre Fragen

Welche Methode der Brustvergrößerung ist für mich geeignet?

Die Wahl der geeigneten Methode zur Brustvergrößerung hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihrer individuellen körperlichen Merkmale, Ihrer ästhetischen Ziele, Ihrer Gesundheitsgeschichte und Ihrem Budget. Es ist wichtig, mit einem erfahrenen plastischen Chirurgen zu sprechen, der Ihnen helfen kann, die besten Optionen für Ihre spezifischen Bedürfnisse zu finden.

Eine Möglichkeit zur Brustvergrößerung ist die Verwendung von Brustimplantaten. Es gibt verschiedene unterschiedliche Formen und Größen. Ihr Chirurg kann Ihnen helfen, das beste Implantat für Ihre Bedürfnisse auszuwählen. Die Implantatchirurgie erfordert normalerweise eine Operation unter Vollnarkose und eine Erholungszeit von einigen Wochen.

Eine andere Option ist die Fetttransfer-Brustvergrößerung, auch bekannt als "natürliche" Brustvergrößerung. Hierbei wird Fett aus anderen Körperbereichen, wie Bauch, Hüften oder Oberschenkeln, entnommen, gefiltert und dann in die Brüste injiziert. Diese Methode kann eine gute Option für Frauen sein, die sich eine moderate Vergrößerung von nicht mehr als einer K örbchengröße wünschen und auch eine Fettreduzierung an anderen Stellen ihres Körpers wünschen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede Methode der Brustvergrößerung Vor- und Nachteile hat und dass es wichtig ist, sich eingehend damit zu beschäftigen, um alle Optionen sorgfältig zu prüfen und eine wohl überlegte Entscheidung treffen zu können. Sprechen Sie mit Ihrem Chirurgen über Ihre Erwartungen, Bedenken und Optionen, um die beste Wahl für Sie zu treffen.

Wie ist das Narbenbild bei einer Brustvergrößerung?

Wie überall am Körper, wenn ein Schnitt gesetzt wird, kann auch bei einer Brustvergrößerung eine Narben entstehen. Ihr Operateur wird den Schnitt so setzen, dass die Narbe nahezu unsichtbar ist. Unvorhersehbar ist das Narbenbild bei Neigung zu Keloiden und bei Wundheilungsstörungen. Eine gute Narbenpflege oder ggfls eine chirurgische Behandlung der Narbe wird aber Abhilfe schaffen. Die Art und Größe der Narben hängen von der gewählten Methode zur Brustvergrößerung ab.

Wenn Brustimplantate verwendet werden, wird normalerweise eine Inzision (Schnitt) in der Brustfalte, in der Achselhöhle oder um die Brustwarze herum vorgenommen, um das Implantat einzuführen. Diese Inzisionen können zu Narben führen, die je nach Heilung und individuellen Faktoren mehr oder weniger sichtbar sein können.

Bei der Fetttransfer-Brustvergrößerung werden kleine Einstiche (Inzisionen) gemacht, um das Fett aus dem Spenderbereich zu entnehmen und in die Brust zu injizieren. Auch diese Einstiche können zu kleinen Narben führen, die in der Regel im Hautbild jedoch nicht auffallen.

Ihr plastischer Chirurg wird mit Ihnen die Optionen zur Narbenvermeidung besprechen. Halten Sie sich an die ärztlichen Anordnungen Ihres Chirurgen zur Narbenpflege, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. In der Regel verblassen Narben mit der Zeit und fallen im Hautbild vielleicht noch auf, aber nur als geringfügige Unegelmäßigkeit.

Welche Risiken sind bei der Brustvergrößerung zu beachten?

Bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es allgemeine und spezielle Risiken und Komplikationen, die mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten eintreten können.  So verhält es sich auch bei einer chirurgischen Brustvergrößerung. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, bevor man sich für den Eingriff entscheidet. Körperliche Beschwerden nach einer Operation sind normal und müssen in Kauf genommen werden.

Zu den möglichen Risiken und Komplikationen gehören unter anderem:

  1. Vorübergehende Schwellungen: in der ersten Zeit nach dem Eingriff können die Brüste geschwollen und leicht gerötet sein.
  2. Vorübergehendes Taubheitsgefühl an den Brüsten

  3. Vorübergehend eine erhöhte Empfindlichkeit im Brustbereich
  4. Kapselfibrose: hierbei bildet sich um das Implantat eine dünne Kapsel aus Narbengewebe. Wenn sich diese Kapsel verdickt und das Implantat zu verformen beginnt, kann dies  zu Schmerzen und Verhärtungen führen. Ggfls. ist dann ein Implantatswechsel notwendig. Da die Kosten so hoch liegen wie die eigentliche Brust-OP macht der Abschluss einer sog. Folgekostenversicherung Sinn. Manche Hersteller von Implantaten bieten diese kostenfrei mit dem Brustimplantaten an.

  5. Veränderungen der Brustempfindlichkeit: Eine Brustvergrößerung kann zu temporären oder dauerhaften Veränderungen des Brustempfindens führen, einschließlich einer erhöhten oder verringerten Empfindlichkeit der Brustwarzen.

  6. Infektionsrisiko: bei unsachgemäßem Umgang mit den noch nicht verheilten Schnitten besteht wie bei allen chirurgischen Eingriffen das Risiko, dass Bakterien in die Wunde eindringen und eine Infektion verursachen können.

  7. Implantatverschiebung: Die Brustimplantate können sich im Laufe der Zeit verschieben, was zu einer ungleichmäßigen Brustform führen kann.

  8. Probleme bei der Stillfähigkeit: Eine Brustvergrößerung kann die Fähigkeit einer Frau, Milch zu produzieren, beeinträchtigen.

Dr. med. Thomas Kuipers wird Sie über alle möglichen Risiken und Komplikationen mit ihren Wahrscheinlichkeiten informieren, bevor sie sich für Ihre Brustvergrößerung entscheiden.

Wann darf eine Brustvergrößerung bei einer jungen Frau frühestens durchgeführt werden?

Eine Brustvergrößerung kann grundsätzlich erst bei Volljährigkeit der Patientin(18 Jahre) durchgeführt werden. Dies gilt in Deutschland für fas alle Operationen in der Schönheitschirurgie. Eine Ausnahme ist möglich, wenn bei der jungen Frau  der Unzufriedenheit der Brust wenn sich die Brust einer jungen Frau vollständig entwickelt hat. Dies tritt normalerweise im Alter von 18 Jahren oder älter ein. Einige plastische Chirurgen bevorzugen es jedoch eine starke psychische Belastung verbunden is und zu einer Einschränkung im sozialen Umgang mit anderen Menschen entstanden ist. Sofern ein solches medizinisches Gutachten vorliegt, kann mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten auch ein Eingriff bereits im Alter von 16 oder 17 durchgeführt werden. Auf der körperlichen Seite, ist sicher zustellen, dass die Brustentwicklung der jungen Patienten bereits abgeschlossen ist.

 

Welche Optik kann mit einer Brustvergrößerung erreicht werden?

Die mögliche Größe der Implantate hängt hauptsächlich von der Anatomie der Patientin ab. Der Körperbau und die Breite der Brust bestimmen vor allem, inwieweit die Brust vergrößert werden kann. Die Lage der Implantate bestimmt den fake-look bzw. die natürliche Optik der Brüste.

Welche Voruntersuchungen empfehlen sich vor der Operation?

Es wird empfohlen, dass Frauen ab einem Alter von 40 Jahren vor einer Brustvergrößerung eine radiologische Untersuchung (Ultraschall oder Mammografie) durchführen lassen. Sollte es Vorerkrankungen in der Familie geben, wie beispielsweise eine Tumorerkrankung in der Brust, sollten Sie bereits früher eine Untersuchung jedoch durchführen lassen.

Wie muss ich mich auf meine Brust-OP vorbereiten?

Hier gelten die allgemein gültigen Regeln für Operationen: Verzichten Sie auf blutverdünnende Medikamente ab Tag 7 vor dem OP-Termin. Sollten Sie Raucherin sein, empfiehlt es sich auf den Nikotinkonsum bereits ein paar Tage vor dem Eingriff zu verzichten und dies bis wenigstens 2 Wochen danach auch durchzuhalten. Nikotin hat einen ungünstigen Einfluss auf Ihre Wundheilung und kann zu Wundheilungsstörungen führen. Da die Operation in Narkose durchgeführt wird, müssen Sie nüchtern in die Klinik kommen. Der Narkosearzt informiert Sie darüber, wie lang im Vorfeld der OP Sie noch trinken und essen dürfen.

Wie lang wird meine Brust-OP dauern?

Die Brustvergrößerung dauert in der Regel 60 Minuten. Sollte noch eine Straffung der Brüste , ein Asymmetrieausgleich, eine Verkleinerung des Warzenhofs oder eine Korrektur der Brustwarzen bei Ihnen durchgeführt werden, verlängert sich die Operationsdauer entsprechend.

Welche Art der Betäubung wird bei einer Brustvergrößerung eingesetzt?

Eine Brustvergrößerung wird in Narkose durchgeführt. Dies empfiehlt sich, da sie die bestmögliche Sicherheit und Kontrolle während der Operation gewährleistet. Eine Vollnarkose stellt sicher, dass die Patientin während der gesamten Operation schmerzfrei bleibt und der Chirurg sicher und ungestört arbeiten kann. Darüber hinaus kann eine Vollnarkose den Eingriff verkürzen und die Genesungsdauer der Patientin reduzieren.

 

Welche Formen von Brustimplantaten gibt es ?

Es gibt verschiedene Formen von Brustimplantaten, die je nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Patientin verwendet werden können:

  1. Runde Implantate: Diese haben eine gleichmäßige Verteilung des Implantatvolumens und erzeugen eine runde, vollere Brustform.

  2. Tropfenförmige Implantate: Diese haben eine stärkere Füllung am unteren Ende des Implantats, was zu einer natürlicher aussehenden Brustform führt. Tropfenförmige Implantate können eine Option für Frauen sein, die eine natürliche Brustform suchen. Kein Vorteil ohne Nachteil: Aufgrund ihrer Form neigen Sie dazu, sich zu verdrehen (Rotation, Dislokation von Brustimplantaten), was zu einem unnatürlichen Aussehen führt. Dies kann nur durch einen erneuten chirurgischen Eingriff korrigiert werden. Anatomische Implantate sind teurer als die runden Implantate.

 

Welche Implantatlagen gibt es?

Die Implantat-Lagen, in denen die Brust-Implantate platziert werden können, sind im Wesentlichen drei:

  1. Subglanduläre Implantatlagerung: Hierbei werden die Implantate direkt unter der Brustdrüse, aber über dem Brustmuskel platziert. Diese Methode kann ein schnelleres Genesungsergebnis bieten, das Risiko einer Sichtbarkeit des Implantats oder einer Rippenkonturierung ist höher. Für Patientinnen, die einen Fake-Look Ihrer Silikon-Brüste bevorzugen, ist diese Lagerung geeignet.

  2. Submuskuläre Implantatlagerung: Hierbei werden die Implantate unter dem Brustmuskel platziert, wodurch eine zusätzliche Schicht zwischen dem Implantat und der Haut geschaffen wird. Dies kann dazu beitragen, dass das Implantat natürlicher und weicher aussieht und sich anfühlt. Diese Lagerung erfordert in der Regel einelängere  Genesungszeit nach dem Eingriff.

  3. Dual-plane Implantatlagerung: Hierbei wird das Implantat sowohl unter dem Brustmuskel als auch unter einem Teil der Brustdrüse platziert. Diese Methode kann die Vorteile beider anderen Methoden kombinieren und eine natürlichere Form und Aussehen der Brust erzielen.

Dr. Thomas Kuipers nimmt im Beratungsgespräch eine individuelle Bewertung Ihres Brustkorbes vor und berät Sie mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Brustchirurg über die für Sie optimale Implantat-Art und -Lage.

Welche Implantatsgröße ist für mich geeignet?

Die geeignete Implantatsgröße hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die individuelle Anatomie der Patientin, ihre Brustgröße und -form, ihre Körpergröße und -proportionen, sowie ihre persönlichen Vorlieben und Ziele. Die Wahl der Implantatsgröße ist eine sehr individuelle Entscheidung, die in enger Zusammenarbeit mit einem erfahrenen plastischen Chirurgen getroffen werden sollte. Es ist wichtig, dass die Patientin realistische Erwartungen hat und sich bewusst ist, dass eine zu große Implantatgröße zu Komplikationen führen kann. Zu den möglichen Komplikationen können Asymmetrien, Schmerzen, Implantatverschiebung und ein unnatürliches Erscheinungsbild (sofern nicht gewünscht) gehören. Ein erfahrener plastischer Chirurg wird die Patientin bei der Auswahl der geeigneten Implantatgröße und -form unterstützen und ihr helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen, die ihren Wünschen und Zielen entspricht.

Dr. Kuipers führt mit Ihnen ein umfassendes Beratungsgespräch, um ihre Wünsche und Vorstellungen zu verstehen und ihnen die geeignete Implantatgröße zu empfehlen. Hierbei wird auch die Implantat-Projektion berücksichtigt, also wie weit das Implantat aus der Brust heraussteht.

Wie häufig müssen die Implantate gewechselt werden?

Planmäßig müssen Implantate nicht gewechselt werden. Die Lebensdauer von Implantaten kann von verschiedenen Faktoren abhängen, darunter der Art des Implantats, der Implantatposition, der Implantatgröße, dem Alter der Patientin bei der Operation, dem Lebensstil der Patientin und möglichen Komplikationen. Bei jungen Patientinnen ist im Verlauf des Älterwerdens mit einem Implantatswechsel eher zu rechnen als bei älteren Patientinnen.

Brustimplantate müssen ausgetauscht werden, wenn sie beschädigt oder undicht geworden sind. Auch wenn sich die Implantate aufgrund von Kapselkontrakturen verhärtet haben oder wenn die Patientin unzufrieden mit der Größe oder Form ihrer Brüste ist, kann ein Implantatwechsel erwogen werden.

Über den Zeitpunkt des Wechsels gibt es keine allgemein gültige Empfehlung. Einige Frauen behalten ihre Implantate für viele Jahre oder sogar Jahrzehnte, während andere sie rein aus ästhetischen Gründen früher austauschen lassen.

Wie sicher sind Silikonimplantate?

Die bei uns verwendeten Silikonimplantate stammen von zertifizierten namenhaften Herstellern mit Garantieprogrammen und sind auslaufsicher und formstabil. Formstabil bedeutet, dass  bei Verletzung des Implantat Silikon nur dann austreten kann, wenn man das  Brustimplantat unter Druck setzt. Wird der Druck vom Implantat weggenommen, zieht sich das Silikon in das Innere des Implantats zurück.

 

Welche Verhaltensregeln muss ich nach der Brustvergrößerung am Anfang beachten?

Nach einer Brustvergrößerung gibt es einige Verhaltensregeln, die in den ersten Tagen und Wochen nach der Operation beachtet werden sollten, um die Heilung zu fördern und mögliche Komplikationen zu vermeiden:

  1. Ruhe und Schonung: In den ersten Tagen nach der Operation sollten Sie sich viel ausruhen und körperliche Anstrengungen und schwere körperliche Arbeit vermeiden.

  2. Tragen Sie einen Stütz-BH: Ihr Chirurg wird Ihnen nach der Operation einen speziellen Stütz-BH verschreiben, den Sie für eine bestimmte Zeit tragen müssen. Dies hilft, die Brust zu stabilisieren und zu schützen.

  3. Vermeiden Sie Rauchen und Alkohol: Rauchen und übermäßiger Konsum von Alkohol können die Wundheilung beeinträchtigen. Sie sollten es daher vermeiden.

  4. Vermeiden Sie in den ersten Monaten direkte Sonneneinstrahlung: Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung auf die Brüste, da dies die Wundheilung beeinträchtigen und zu einer Pigmentierung führen kann.

  5. Vermeiden Sie Sport und körperliche Anstrengungen für mindestens 4-6 Wochen nach der Operation, um eine optimale Heilung zu gewährleisten.

  6. Regelmäßige Nachsorge: Es ist wichtig, regelmäßige Nachsorgetermine mit Ihrem Chirurgen zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass alles gut verläuft

 

Wie stark sind die Schmerzen nach einer Brustvergrößerung?

Die Schmerzen nach einer Brustvergrößerung variieren je nach individueller Schmerzempfindlichkeit, Größe und Art des Implantats, Operationsmethode und anderen Faktoren. In der Regel sind die Schmerzen gut kontrollierbar und können mit Schmerzmedikamenten gelindert werden.

Direkt nach der Operation können Sie Schmerzen und Spannungsgefühle in der Brust spüren, die sich jedoch allmählich verbessern sollten. In den ersten Tagen nach der Operation sind die Schmerzen am stärksten sein, um dann allmählich nachzulassen. Die meisten Patientinnen berichten, dass sie nach einer Woche bis zehn Tagen deutlich weniger Schmerzen empfinden. Je nach Lage der Implantate kann es auch sein, dass Sie nach nur wenigen Tagen schmerzfrei sind.

Es ist wichtig, dass Sie während der Erholungsphase Schmerzmedikamente nach den Anweisungen Ihres Chirurgen einnehmen und sich an die Verhaltensregeln halten, um zusätzliche Schmerzen zu vermeiden oder zu minimieren.

Kann ich nach einer Brustvergrößerung noch stillen?

Wenn der Schnitt zum Einbringen der Implantate in die Unterbrustfalte gelegt wird und nicht und die Brustwarze, ist Stillen in der Regel ohne Einschränkungen möglich.

Kann ich das Gefühl durch eine Brustvergrößerung an meinen Brüsten verlieren?

Ja, aber rein statistisch betrachtet kommt es selten vor. Zwei bis drei von 1.000 Patientinnen klagen nach der Brustoperation über bleibende Empfindungsverluste.

Welche Alternative gibt es zur Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten?

Eine Alternative ist die Brustvergrößerung mit Eigenfett, auch Lipofilling genannt. Dabei wird Körperbereichen wie beispielsweise Bauch, Hüften oder Oberschenkeln mittels einer Fettabsaugung entnommen und in die Brust eingebracht, um das Volumen zu erhöhen. Allerdings gibt es einige Einschränkungen und Nachteile bei der Verwendung von Eigenfett. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist bei sehr schlanken Patientinnen weniger geeignet, da nicht genügend Fettreserven vorhanden sind. Zudem kann die maximale Volumensteigerung der Brust bei dieser Methode begrenzt sein und nicht mit der Brustvergrößerung durch Implantate vergleichbar sein. Ein weiterer Nachteil ist, dass das implantierte Fett nach und nach vom Körper abgebaut werden kann.Um ein langfristiges Ergebnis zu erzielen, kann daher eine wiederholte Injektion von Eigenfett erforderlich sein. Zusätzlich kann es bei der Verwendung von Eigenfett zu Unregelmäßigkeiten oder Asymmetrien kommen, da das Fettgewebe ungleichmäßig resorbiert werden kann. Vor einer Entscheidung für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett oder Silikonimplantaten wiegen Sie  alle Vor- und Nachteile sorgfältig zusammen mit Ihrem Operateur ab.

Beauty Mood Auge

HYBRID-BRUSTVERGRÖSSERUNG – KOMBINATION AUS IMPLANTATEN UND EIGENFETT IN STUTTGART

Die Hybridbrustvergrößerung ist eine Brust-Operation bei der zur Modulierung einer neuen Brust sowohl Brustimplantate als auch Eigenfett...

Weiterlesen

BRUSTIMPLANTATSWECHSEL IN STUTTGART UND REGION

Die Brustimplantate, die seit einigen Jahren verwendet werden, machen einen regelmäßigen Austausch in der Regel nicht...

Weiterlesen

Beauty Mood Mann

GESCHICHTE DER BRUSTVERGRÖSSERUNG

Die erste Brustimplantation wurde schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert durchgeführt. Im Jahr 1895 setzte der deutsche Chirurg ...

Weiterlesen

AUSGLEICH VON ASYMMETRIEN BEI DER BRUST

Größenunterschied der Brüste - Was kann gegen eine Brustasymmetrie unternommen werden? Aus medizinischer Sicht...

Weiterlesen

Magazin
Menü
0711 57 60 45-0
E-Mail
Anfahrt